Difference between revisions of "Bewohner von Second Life"

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search
(Added Contributer)
Line 11: Line 11:
 
# Furries: Das sind Spieler, die Tieravatare benutzen. Du findest sie z.B. in Fur. Mehr hier: [http://de.wikipedia.org/wiki/Furries Wikipedia:Furries]
 
# Furries: Das sind Spieler, die Tieravatare benutzen. Du findest sie z.B. in Fur. Mehr hier: [http://de.wikipedia.org/wiki/Furries Wikipedia:Furries]
 
# Gor: Der Begriff geht auf Romane von John Norman zurück, in denen es häufig um die sexuelle Unterwerfung von Frauen geht. Du wirst also viele "Sklavinnen" treffen.  Google, wenn du mehr wissen willst ...
 
# Gor: Der Begriff geht auf Romane von John Norman zurück, in denen es häufig um die sexuelle Unterwerfung von Frauen geht. Du wirst also viele "Sklavinnen" treffen.  Google, wenn du mehr wissen willst ...
 +
 +
== Ersteller/Contributer ==
 +
* [[User:Funaria Moose|Funaria Moose]]
  
 
[[Category:Text from In-world Notecards (German)]]
 
[[Category:Text from In-world Notecards (German)]]

Revision as of 15:30, 8 January 2007

Second Life gibt es seit 2003. Wenn du mit rechts auf eine Person (funktioniert auch bei dir selbst) klickst, kannst du dir ihr Profil ansehen. Hier siehst du das Geburtsdatum (oft schon aufschlussreich!), die Gruppen, in denen die Person ist und noch einiges mehr.

Beachte, dass viele Leute RL (Real Life) und SL (Second Life) trennen. Wenn du keine Angaben im Feld 1st Life findest, solltest du bei älteren Leuten vielleicht nicht gleich bei der ersten Begegnung danach fragen.

Die meisten Leute freuen sich, wenn du sie ansprichst und plauderst. Finde also heraus, mit wem du es zu tun hast. (Sag aber nicht nur "hi!" und dann nichts mehr ...)

Du wirst feststellen, dass es sehr verschiedene Gestalten in SL gibt. Bei aller Vielfalt lassen sich aber ein paar Gruppen erkennen, die eine eigene Subkultur haben.

  1. "Normale" Einwohner. Und die Anführungszeichen sind, wie du wohl schon weißt, berechtigt.
  2. Furries: Das sind Spieler, die Tieravatare benutzen. Du findest sie z.B. in Fur. Mehr hier: Wikipedia:Furries
  3. Gor: Der Begriff geht auf Romane von John Norman zurück, in denen es häufig um die sexuelle Unterwerfung von Frauen geht. Du wirst also viele "Sklavinnen" treffen. Google, wenn du mehr wissen willst ...

Ersteller/Contributer