Linden Lab Offiziell:Automatische Speicherung und Wiederherstellung von Grundstücken und privaten Regionen (Rollbacks)

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search

Dieser Artikel beschreibt die automatische Speicherung und Wiederherstellung von Grundstücken und privaten Regionen, gemeinhin auch „Rollback” genannt.

KBtip2.png Tipp: Für Mainland-Regionen finden keine Rollbacks statt.

Was sind Rollbacks?

Alle Regionen, auch Ihr Grundstück, werden in regelmäßigen Abständen im Verlauf des Tages automatisch gesichert; diese Sicherungen werden mehrere Tage lang aufbewahrt. Dabei werden alle Bestandteile Ihres Grundstücks gesichert:

  • Das Land
  • Die Parzellen
  • Die Gebäude und Objekte
  • Texturen und Einstellungen

Das Einzige, was nicht gesichert wird, sind die Avatare selbst.


Das bedeutet, dass Ihre Region unter gewissen Umständen in einen früheren Zustand zurückversetzt werden kann. In extremen Notfallsituationen können Sie über unseren Concierge-Service einen Rollback beantragen. Ein Rollback hat weitreichende Konsequenzen und ist daher nicht als einfache „Rückgängig”-Funktion für Ihr Grundstück zu verstehen; vielmehr handelt es sich um einen Sicherheitsmechanismus, der nur im absoluten Notfall eingesetzt werden darf.

Ob ein Rollback durchgeführt wird, liegt allein in unserem Ermessen.

Wie beantrage ich einen Rollback?

Nur der Grundstückseigentümer und der Grundstücksverwalter können einen Rollback beantragen.

Der Rollback muss per Support-Ticket beantragt werden.


Dabei werden die folgenden Angaben benötigt:

  • Was ist passiert?
  • Warum benötigen Sie den Rollback?
  • Welche Region ist betroffen?
  • Wie weit zurück in die Vergangenheit muss man gehen, um das Problem zu beseitigen?
  • Es ist hilfreich, wenn Zeitangaben im 24-Stunden-Format in Pazifik-Standardzeit gemacht werden (nicht in Ihrer lokalen Zeit).

Auch wenn Sie nur einen Basic-Account haben, können Sie über den Solution Finder ein Ticket einreichen. Melden Sie sich dafür als „guest/guest” an. Wählen Sie den Tickettyp Spezielle Fragen – Basic-Konto oder Gast-Anmeldung. Füllen Sie anschließend das Formular aus. Alle anderen mit dem „guest/guest”-Login eingesendeten Tickettypen werden ignoriert.

Zusätzlich können Sie das Concierge-Team in SL per IM kontaktieren. Auch dann müssen Sie ein Support-Ticket im Support Portal einreichen, da wir eine offizielle Bestätigung Ihrer Anfrage benötigen.

Wir übernehmen keine Verantwortung für Probleme, die sich ergeben, wenn Grundstücksverwalter gegen den Wunsch des Grundstückseigentümers ein Rollback beantragen. Wenn Sie Ihrem Grundstücksverwalter vertrauen, vertrauen wir ihm auch.

Generell werden keine Rollbacks durchgeführt, die länger als 72 Stunden vor dem betreffendem Ereignis liegen. Bitte beachten Sie, dass wir nicht unendlich in die Vergangenheit zurückgehen können. Je länger Sie mit Ihrem Rollback-Antrag nach dem auslösenden Ereignis warten, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir nichts mehr für Sie tun können. Reichen Sie Ihren Antrag also so bald wie möglich nach Auftreten des Problems ein.

Wie lange dauert ein Rollback?

Rollback-Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Notfallanträge haben Vorrang. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung von Rollbacks, die nicht dringend sind, bis zu zwei Werktage dauert.


Was geschieht bei einem Rollback und warum kann es zu Problemen kommen?

Die Sicherungen sind exakte Kopien der Region zum Zeitpunkt der Speicherung. Alles auf Ihrem Grundstück und alle darauf enthaltenen Objekte werden wie in einer Momentaufnahme gespeichert.

Beim Rollback wird dieser Zustand aus der Vergangenheit wiederhergestellt. Das Grundstück ist nach dem Rollback wieder genauso wie zum Zeitpunkt der Sicherung und alles was zwischen der Sicherung und dem Rollback geschehen ist geht verloren, wird rückgängig oder ungeschehen gemacht.

Daher ist es wichtig, sich über die Konsequenzen klar zu sein, bevor Sie ein Rollback beantragen. Hier einige Beispiele für unerwartete Auswirkungen eines Rollbacks:

  • Verbannte Einwohner sind nicht mehr verbannt, weder in den Parzellen noch auf dem Grundstück.
  • Einwohnern, denen Zugang gewährt wurde, sind plötzlich verbannt.
  • Alle Änderungen an den Landparzellen gehen verloren.
  • Land, das verkauft oder aufgegeben wurde, um eine andere Preisstaffel zu erreichen, gehört wieder der betreffenden Person und bringt sie wieder in die höhere Preisstaffel.
  • In Besitz genommene Landparzellen gehören den betreffenden Personen nicht mehr und alle darauf enthaltenen Objekte gehen verloren. Sind sie durch die Besitznahme in der Preisstaffel aufgestiegen, behalten sie die höhere Preisstaffel bei und bezahlen für Land, das ihnen nicht mehr gehört. Geänderte Parzellenlayouts werden zurückgesetzt, sodass Sie die ganze Arbeit von Neuem machen müssen.
  • Objekte, die nach der Sicherung in der Welt erstellt (rezzed) wurden, sind verloren. Das ist besonders schlimm, wenn es sich um nicht kopierfähige Objekte handelt, da mit dem Rollback die einzige Kopie verloren geht (da es sie ja zum Zeitpunkt der Sicherung ja noch nicht gab).
  • Auf der anderen Seite erscheinen nicht kopierfähige Objekte, die zum Zeitpunkt der Sicherung in der Welt erstellt und danach ins Inventar genommen wurden, wieder an dem Ort ihrer Erstellung.
    Die absichtliche Verwendung von Rollbacks für den Erhalt zusätzlicher Kopien von nicht kopierfähigen Objekten wird als Missbrauch angesehen und entsprechend geahndet.
  • Alle Änderungen an Gebäuden und Objekten gehen verloren: Texturen werden zurückgesetzt, Primitive befinden sich wieder in dem Zustand, in dem sie zum Zeitpunkt der Sicherung waren. Das bedeutet auch, dass neue Einwohner ihre PreFabs oder ihre Möbel verlieren. Es kann auch bedeuten, dass neue Verkaufsobjekte verschwinden.
  • Jegliches Terraforming und alle danach vorgenommenen Änderungen an Landtexturen gehen verloren.
  • Skriptänderungen an Objekten, die nach dem Zeitpunkt der Sicherung durchgeführt wurden, gehen verloren. Geskriptete Verkaufsautomaten, die mit neuen Inhalten aktualisiert wurden, werden wieder in den zum Zeitpunkt der Sicherung gespeicherten Zustand versetzt.

Wie Sie sehen, hat ein Rollback schwerwiegende Auswirkungen und sollte daher nur in absoluten Notfallsituationen beantragt werden.