FURWARE text/Reference/de

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search


Kurzreferenz

Dieses Kapitel ist als eine knappe Zusammenfassung aller Dinge gedacht, die zur Arbeit mit FURWARE text nötig sind. Das sind vor allem die Namen und Parameter der verschiedenen Befehle. Das Kapitel ist nicht als Ersatz für das Tutorial gedacht.

Befehle

fw_data & fw_conf

Box-Einstellung für Text (fw_data) und Stil (fw_conf)

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "Some new text",   "fw_data : BoxSpec : BoxSpec : BoxSpec : ...");
llMessageLinked(LINK_SET, 0, "c=red; a=center", "fw_conf : BoxSpec : BoxSpec : BoxSpec : ...");

Jedes "BoxSpec" kann hierbei verschiedene Formen haben um verschiedene Boxen auszuwählen. Seien in der folgenden Tabelle "BoxOne" und "BoxTwo" zwei gültige Box-Namen aus demselben Display-Set:

BoxSpec Bedeutung
(leer) Alle Boxen in allen Sets.
BoxOne Genau die Box "BoxOne".
BoxOne ; BoxTwo Alle Boxen zwischen* (und inklusive) "BoxOne" und "BoxTwo".
BoxOne ; "BoxOne" und alle folgenden* Boxen im selben Display-Set.
 ; BoxTwo "BoxTwo" und alle davorliegenden* Boxen im selben Display-Set.

(*) Abhängig von der Reihenfolge, in denen die Boxen hinzugefügt wurden.

fw_defaultconf

Setzt globale Stilvoreinstellungen

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "c=red; a=center", "fw_defaultconf");
llMessageLinked(LINK_SET, 0, "c=red; a=center", "fw_defaultconf : root");
llMessageLinked(LINK_SET, 0, "c=red; a=center", "fw_defaultconf : nonroot");

Die drei Varianten setzen die Stilvoreinstellung für alle Boxen, alle Root-Boxen bzw. alle Nicht-Root-Boxen.

fw_var

Speichert einen String in einem "Variablennamen". Dies wird momentan nur für Stilvorlangen verwendet.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "Some string", "fw_var : varName");

Setzt den Inhalt der Variable "varName" auf "Some string". Variablen können gelöscht werden, indem ihnen der leere String zugewiesen wird.

fw_addbox

Fügt eine neue virtuelle Textbox hinzu. Es kann höchstens 16 Boxen pro Set (inklusive der Basis-Box) geben.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "Some initial text", "fw_addbox : boxName : parentName : dx, dy, sx, sy : stylePrefs");

Siehe das Tutorial für Details.

fw_delbox

Löscht eine oder mehrere Textboxen.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "", "fw_delbox : boxOne : boxTwo : ...");

Löscht die Textboxen "boxOne", "boxTwo", usw.

fw_touchquery

Führt eine Anfrage aus, welche Box wo geklickt wurde.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "userData", "fw_touchquery : linkNumber : faceNumber");

Die Antwort hat die Form (Pseudo-Code):

link_message(..., ..., "boxName:dx:dy:rootName:x:y:userData", "fw_touchreply") {
    ...
}

Siehe das Tutorial für Details.

fw_notify

Aktiviere oder deaktiviere Benachrichtigungen per Link Message wenn das Aktualisieren der Anzeige fertig ist. Standardmäßig aus.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "on", "fw_notify");
llMessageLinked(LINK_SET, 0, "off", "fw_notify");

Wenn die Benachrichtigungen aktiviert sind, sendet das Textskript eine Link Message in welcher "id" auf "fw_done" gesetzt ist wenn alle ausstehendenen Aktualisierungen der Anzeige durchgeführt wurden.

fw_memory

Teilt dem Besitzer des Objekts mit wie viel Speicher verfügbar ist.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "", "fw_memory");

fw_reset

Setzt das Textskript vollständig zurück.

llMessageLinked(LINK_SET, 0, "", "fw_reset");
KBtip2.png Tipp: Wenn das Zurücksetzen abgeschlossen ist sendet das Skript an alle Prims eine Link Message, in der der "id"-Parameter auf "fw_ready" gesetzt ist. Dadurch weiß man wann das Skript wieder Befehle entgegennehmen kann.


KBcaution.png Wichtig: Setze das Skript nur zurück wenn es nötig ist. Die Initialisierung ist eine relativ aufwendige Operation und das Textskript ist für einen Moment nicht verfügbar.

Style settings

Stil- und Formateinstellungen werden durch spezielle Strings angegeben. Diese werden für globale Einstellungen, Einstellungen pro Box ("fw_conf") und für Einstellungen direkt im Text (inline) verwendet.

Eine einzelne Einstellung wird als key=value-Paar angegeben, z.B. c=red.

Mehrere Einstellungen werden durch ";" getrennt, z.B. c=red; a=center; w=none.

In der folgenden Tabelle: Kursiv = Standardwert

Einstellung Schlüssel Werte Beschreibung
Schriftfarbe c R,G,B Schriftfarbe als Rot, Grün, Blau (jeweils im Bereich 0.0-1.0)
R,G,B,A Schriftfarbe als Rot, Grün, Blau, Alpha (jeweils im Bereich 0.0-1.0)
rand Zufällige Farbe (mit Alpha = 1)
(vordefiniert) Vordefinierte Farbe, siehe Tabelle unten
Ausrichtung a left Ausrichtung links
center Ausrichtung zentriert
right Ausrichtung rechts
Umbruch w word Möglichst nach Wörtern umbrechen
char An jeder beliebigen Stelle umbrechen
none Kein Umbruch; schneidet überlange Zeilen ab
Trimmen t on Schneidet Leerzeichen von Anfang und Ende jeder Zeile ab
off Behält Leerzeichen bei (außer bei wrap=word)
Schriftart f (UUID/name) Setzt die Schrift-Textur auf UUID oder Name
Rahmen border {trblTRBL12} Stellt den Rahmen von Boxen ein
Stilvorlage style (Style name) Verwendet einen mit fw_var definierten Stil
Inline styles tags on Aktiviert die Verwendung von inline styles
off Deaktiviert die Verwendung von inline styles
Force refresh force on Aktiviert die erzwungene Aktualierung aller Faces (deaktiviert Optimierungen!)
off Deaktiviert die erzwungene Aktualisierung alles Faces (ermöglicht Optimierungen)

Vordefinierte Farben

Du kannst die Folgenden Namen anstelle von vektoriellen Farbangeben in Stilen verwenden.


FURWARE text colors.png


Schriftarten

Die hier angegebenen Schriftarten kannst du mit der "f=..."-Stilangabe entweder durch Angabe ihrer UUID verwenden oder indem du die zugehörige Textur (diese sind Teil des FURWARE text-Pakets) in dein Objekt legst und dann den Texturnamen benutzt.


FURWARE text fonts.png


Versionsgeschichte

2.0.1

  • Fehler behoben, der beim Anzeigen von Zeichen, die nicht in der Textur-Spezifikation enthalten sind, unerwartetes Verhalten verursachen konnte.
  • Der Set Pointer einer Box wird jetzt bit-packed zusammen mit dem restlichen Box Status gespeichert. Das verkürzt die Länge eines Strides in boxDataList um 1.
  • Nachricht über freien Speicher beim Skript-Start entfernt.
  • getNumberOfPrims()-Funktion entfernt.
  • Der Test, ob wenigstens ein Set verfügbar ist, wurde an den Anfang des link_message()-Handlers verschoben.

2.0

  • Das Skript wurde unter der MIT-Lizenz als Open Source veröffentlicht.

2.0-Beta1

  • Die Funktionalität von "fw_data" und "fw_conf" wurde überarbeitet um sie (hoffentlich) intuitiver zu machen.
  • Mit den Befehlen "fw_data", "fw_conf" und "fw_delbox" können nun auch mehrere Boxen auf einmal modifiziert werden.
  • Befehl "fw_defaultconf" hinzugefügt. Momentan für globale Stileinstellungen verwendet.
  • Touch replies liefern jetzt auch den Namen der Root-Box und die absoluten Koordinaten.
  • Stilattribut "force" hinzugefügt um stets alle Faces zu aktualisieren (nützlich für Schriften in denen das Leerzeichen nicht vollständig transparent ist).
  • Optimierte Verarbeitung wenn mehrere "ähnliche" Befehle (z.B. "fw_delbox") schnell hintereinander ankommen.
  • Überprüfung hinzugefügt ob das Board überhaupt erfolgreich initialisiert wurde bevor Befehle angenommen werden.

2.0-Beta0

  • Mesh Prims mit bis zu 8 Buchstaben pro Prim, die jeweils 0.5 Prims belegen
  • Virtuelle Text-Boxen um Text beliebig zu positionieren
  • Style templates zum Speichern von Formatierungseinstellungen

1.1

  • Die Entwicklerversion erlaubt jetzt eine Weitergabe entweder als +copy/-trans oder -copy/+trans

1.0.1

  • Geschwindigkeit verbessert

1.0

  • Erste veröffentlichte Version