Übertragungsprozess für private Regionen (Sims)

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search
Ll color vert 100.gif
Official Linden Lab® Information: You may access and link to this page, but you may not copy, distribute, modify, adapt, or translate any content on this page. This content is subject to the Terms of Service and is not available under the Creative Commons or any other license.

Have a suggestion to improve this page? Contact us.

In der Vergangenheit war Linden Lab, nach Erhalt einer Erlaubnis durch Käufer und Verkäufer, nur für den eigentlichen Übertragungsvorgang beim Verkauf einer privaten Region (Insel) zwischen zwei Einwohnern, zuständig. Das bedeutete, dass Einwohner die Bezahlung privat unter sich regeln mussten, was sich teilweise als problematisch erwies.

Für Übertragungsanfragen seit Montag dem 10. März 2008 ist es nun möglich, dass der Käufer den Verkäufer bei einem Privatregionentransfer über das Second Life-Konto bezahlt. Dies ist nun unser Standardverfahren für den Übertragunsprozess.

Wie laufen Privatregionen-Übertragungen ab?

Käufer und Verkäufer müssen über das Support-Portal ein Ticket einreichen, dass den Namen der zu übertragenden Region und den vereinbarten Preis beinhaltet. Dieser Betrag kann in US-Dollar (US$) oder Linden-Dollar (L$) angegeben werden. Beide Seiten müssen zusätzlich weitere Details über die zu übertragende Region bestätigen.

Es gibt einen speziellen Tickettyp für die Übertragung einer Region:

  • Tickettyp: Probleme mit Region
  • Anfrage zu Region: Änderung der Region
  • Änderung der Region: Transfer
  • Transfer-Typ: (entweder 'Ich kaufe' oder 'Ich verkaufe')


Wenn beide Tickets übereinstimmen (d.h. sie weisen die selben Details und denselben Betrag auf), belasten wir das Second Life Konto des Käufers mit dem vereinbarten Betrag in US$ oder L$. Sobald das Geld bei uns eingegangen ist, schreiben wir dem Verkäufer den Betrag, abzüglich der Übertragungsgebühr, gut. Der Transfer der Region nimmt dann seinen gewohnten Lauf.

Die Übertragungsgebühr für eine Region (Insel) in Höhe von 100 US$ (oder 28000 L$ bei L$-Übertragungen) muss immer vom Verkäufer gezahlt werden.

Das bedeutet, dass Käufer bei Linden Lab eine gültige Zahlungsinformationen hinterlegt haben müssen (oder auf ihrem Second Life Konto den benötigten Betrag in US- oder Linden-Dollar haben). Sie können den Link Erhöhen Sie Ihren Kredit auf der Seite Ihr Konto anwählen, um US$ auf Ihr Konto einzuzahlen.

Wenn Käufer PayPal als Zahlungsmethode nutzen, müssen sie darauf achten, dass ihr PayPal Konto so eingestellt ist, dass auch höhere Zahlungen vorgenommen werden können (standardmäßig sind die Zahlungslimits bei PayPal sehr niedrig).

Wenn die Zahlung durch den Käufer aus irgendeinem Grund nicht erfolgt, wird die Übertragung annuliert und es geschieht nichts. Beide Second Life-Konten müssen ausgeglichen sein (nicht in Zahlungsverzug / Schuldverhältnis), damit die Übertragung stattfinden kann.

Wir hoffen, dass dieses Verfahren die Übertragung von Privaten Regionen schnell, sicher und zuverlässig für Käufer und Verkäufer macht. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie bitte das Concierge Team (Link funktioniert nur, wenn Sie über einen Concierge Account verfügen).


Wie lange dauert eine Übertragung?

Sobald Käufer und Verkäufer ihre Tickets an den Support gesendet haben, können Sie davon ausgehen, dass der Übertragungsprozess Ihrer Privaten Region nach 5 bis 10 Werktagen abgeschlossen sein wird. Abhängig von der Länge der Warteliste für Übertragungsprozesse kann Ihr Übertragungsprozess gelegentlich länger als 10 Werktage dauern.

Falls der Abrechnungstag für die Region kurz bevorsteht, und Verkäufer und Käufer den Transfer bis dahin erledigt haben möchten, werden wir versuchen, dies zu ermöglichen. Von beiden Parteien benötigen wir mindestens 5 Tage vor dem Abrechnungsdatum eine Nachricht. Bitte erstellen Sie Ihr Transferticket und erwähnen Sie das nächste Abrechnungsdatum in der Zusammenfassung (z.B.: 12. November Übertragung der Oleo-Insel auf Pony Linden). Kontaktieren Sie dann das Concierge Team über Chat oder Telefon, geben Sie Ihre Ticketnummer an und lassen Sie sich bestätigen, dass der Abrechnungstag notiert wurde.