Fortbewegung in Second Life

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search
Obwohl wir hier nicht nur fliegen können, sondern uns auch noch quer durch die Welt teleportieren, ist es den meisten Bewohnern ein Bedürfnis weitere Fortbewegungsmittel zu benutzen.

Second Life war und ist eigentlich nicht dafür bereit gewesen. Inzwischen gibt es alle erdenklichen Vehikel: Autos, UFOs, Flugzeuge, Boote, Dreiräder, Drachen, Motorräder, U-Boote etc pp.

Solange man auf einer Sim bleibt oder sich langsam fortbewegt, hat man keine Probleme. Schwierig ist immer der Wechsel von Sim zu Sim, da dann die Daten von einem Server auf einen anderen geschickt werden müssen. Das hat oft Lags (Verzögerungen im Datenfluss) zur Folge. Es sieht dann entweder so aus, als führe man einfach weiter (auch schon mal unterirdisch) oder als ob man stehenbliebe. Nach ein paar Sekunden geht die Fahrt meist normal weiter.

Eine Besonderheit sind die Race-Sims, die sich auf verschiedene Fortbewegungsmittel spezialisiert haben. Es gibt Segelbootrennen, Autorennen, Motorradrennen usw.

Die Fortbewegungsmittel sind verschiedener Qualität. Bei den Autos gilt der "Dominus Shadow" als qualitativ hochwertiges Fahrzeug. Aber auch mit Freebies kann man hier einigen Eindruck machen...

Es gibt auch noch ein öffentliches Verkehrsmittel: die "Second Life RailRoad", eine Bahnlinie quer durch den Hauptkontinent geht. Im Oktober 2006 wurde ein Wettbewerb zur Gestaltung der Bahnhöfe ausgeschrieben.

Außerdem gibt es in vielen Gebäuden "Teleporter-Prims", die man mit einem Rechtklick aktiviert. Diese funktionieren so, dass sie den Avatar auf ein Objekt setzen und gleich wieder aufstehen lassen. Dies funktoniert über eine ganze Sim hinweg, auch ohne lässtiges Neuladen.

Ersteller/Contributor