Blog Übersetzungen/Archiv/2008 07

From Second Life Wiki
Jump to: navigation, search
Achtung!

Die hier verlinkten Übersetzungen des Second Life Blog und Grid Status Report sind inoffizielle Übersetzungen und können daher Fehler enthalten.
Wenn Du Dich an der Übersetzung dieser Seiten beteiligen möchtest, wirf bitte einen Blick auf diese Seite.



Meine ersten zwei Monate bei Linden Lab

Verfasst am 25.07.08 Autor: M Linden

Ich bin jetzt seit Monaten bei Linden Lab und jeder Tag hat etwas Interessantes an die Oberfläche gebracht - und das oft ganz unerwartet. So, was habe ich gesehen? Lest weiter.

Second Life hat sich dramatisch entwickelt, aber die Wahrnehmung hat mit der Wirklichkeit in fünf wichtigen Sichtweisen nicht Schritt gehalten:

  1. Second Life Benutzer sind mehr Mainstream, als viele annehmen. Es sind nicht nur technisch versierte Earlyadopters oder Spieler. Sie sind ein viel breiterer Querschnitt durch Gesellschaft mit einem mittleren Alter in den frühen 30'ern und beinahe die Hälfte der Zeit, die inworld verbracht wurde, stammt von Frauen.
  2. Die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten von Second Life ist unfassbar. Wenn Du dazu in der Lage wärst, jede Geschichte auf der Welt über Second Life zu lesen, sähest Du eine gewaltige Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten dargestellt - z.B. medizinische Forschung und Behandlung, Ausbildung, Marketing, Benutzersupport und die Liste geht weiter.
  3. Second Life hat ein beneidenswertes Geschäftsmodell. Während einige Second Life vielleicht während unserer Nach-Hypephase abgeschrieben haben, hat Second Life ein Unternehmensmodell, für das die meisten Medien-, Metaverse- und Social Networkingfirmen dafür töten würden. Wir prägen einzigartige Benutzer auf vielfache Weise für werbebasierte Modelle aus. Zusätzlich sind unsere Benutzer, mit einer gesunden und wachsenden inworld Wirtschaft von mehr als $330 Millionen jährlich, dazu in der Lage, wirkliches Geld zu verdienen und mehr als Hälfte unserer Gebühren davon zu bezahlen, Lindendollar zu verkaufen, die sie inworld dadurch verdienten, wertvolle Inhalte zu schaffen und das wertvolle Dienstleistungen bereitzustellen.
  4. Die Killerapplikation von Second Life fängt gerade erst an, sich zu entwickeln. Ich bin dazu gekommen, ein paar Verwendungsmöglichkeiten als künftige Killerapplikation zu sehen - nämlich virtuelle Treffen und Versammlungen und Ausbildung. Und, ein einfaches Feature - inworld Voicechat - könnte ein bedeutendes Produkt in seiner eigenen Berechtigung sein. Seit dem Start des 3D räumlichen Voicechats inworld, haben unsere Benutzer mehr als 7.2 Milliarden Minuten darin eingeloggt verbracht, was uns zu einem der größeren Provider für VOIP-Dienste macht.
  5. Second Life führt die Industrie zur Interoperabilität. Schließlich haben einige gesagt, dass Second Life ein von Mauern umgebener Garten ist, der den Weg von AOL gehen wird. Second Life öffnet sich, deshalb wird das Risiko, dass das geschieht, jeden Tag geringer. Es fiel vor kurzem ganz wesentlich mit der großen Neuigkeit(en) über die Interoperabilität von der IBM/Linden Lab Partnerschaft.

Bitte lest weiter, wenn ich einige dieser Punkte nach dem Absatz weiter ausführe.

Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten von Second Life ist unfassbar. Der "Hypezyklus" treibt Silicon Valley und Madison Avenue dazu, Trends zu identifizieren, sie zu verstärken und sie dann relativ schnell fallen zu lassen. Virtuelle Welten und Second Life im Besonderen, profitierten und litten von und unter diesem hoch verstärkten Trendzyklus. Zuerst kam den Werberummel, dann der unvermeidliche Antihype. Jetzt geht die Konversation mehr die Reichweite und den weit angelegten Ansatz von Aktivitäten, die in Second Life passieren.

Jeden Geschäftstag hole ich eine Zusammenfassung der Erwähnungen von "Second Life" und "virtuelle Welten", die im Netz und gedruckten Presseerzeugnissen rund um die Welt während der letzten 24 Stunden erschienen sind. An einem leichten Tag der Berichterstattung bekommt "Second Life" ein paar hundert Erwähnungen. Diese Zahlen untertreiben das Presseinteresse, weil sie kein Fernsehen oder Radio enthalten. Fernsehen hat eine große Wirkung. Eine einzelne Nachrichtengeschichte in Polen, die Second Life präsentierte, erzeugte vor Kurzem den höchsten Registrierungslevel, den wir an einem einzelnen Tag in diesem Jahr gehabt haben.

Wenn Du dazu in der Lage wärst, jeden aktuellen Artikel über Second Life zu lesen, würdest Du eine gewaltige Vielfalt in den Verwendungsmögöichkeiten sehen, die präsentiert werden. Hier sind einige Artikel, "die man gelesen haben muss", die die unglaubliche Vielfalt von Second Life zeigen:

  • Vollkommen gelähmter Mann läuft in Second Life das erste Mal
  • Alkoholiker in Second Life behandelt und geheilt
  • IBM und Linden Lab verkünden Erfolgreichen Teleport zwischen virtuellen Welten
  • "Ignorieren Sie Second Life auf Ihr eigenes Risiko" - Times Online
  • MTV's True Life präsentiert Second Life Musiker Keiko
  • Unternehmerische Musiker suchen Ruhm in Second Life
  • Der Virtuelle "Relay of Life" der Amerikanischen Krebsgesellschaft beschafft $200K in Second Life

Second Life hat ein beneidenswertes Geschäftsmodell. Die meisten sozialen Medien/Social computing Besitztümer kämpfen darum, ein Geschäftsmodell (normalerweise durch Werbung angetrieben) aufzubauen, das ihren unersättlichen Appetit auf Hardware und Bandbreite unterstützen kann. Second Life ist sehr anders. Second Life ist das Einzige soziale Medium/Social computing Unternehmen, wo, in seinem Kern, benutzererzeugter Inhalt und die Wirtschaft die Erfahrung ist. Als ein Ergebnis setzen unsere Schätzungen unseren Wertschöpfungsgrad 3 bis 30 mal so hoch wie den bedeutender Medien- und Social computing Unternehmen an.

Mit einer gesunden und wachsenden inworld Wirtschaft von mehr als $330 Millionen jährlich sind unsere Benutzer dazu in der Lage, wirkliches Geld zu verdienen und mehr als Hälfte unser Gebühren mit Einkünften zu bezahlen, die daraus stammen, Lindendollar zu verkaufen, die sie damit verdienten, wertvollen Inhalt zu schaffen.

Wie das? Der ganze Inhalt in Second Life (einige 2.2 Milliarden Gegenstände oder 250 Terabytes Gegenwert an Daten) ist von Benutzern erstellt. Benutzer kaufen und verkaufen die digitalen Güter, die sie machen durch die Verwendung unserer virtuellen Währung - Lindendollar. Wir erzielen Einnahmen, indem wir Land verkaufen (wo Kaufleute Läden bauen, Landbesitzer Häuser vermieten, Erzieher unterrichten, und Firmen sich treffen) und Einnehmen von monatlichen Wartungsgebühren (etwas, was analog zu Hostingdienstleistungen ist), durch das Erheben von Gebühren bei Aufträgen zum Währungstausch (Lindendollar zu amerikanischen Dollar und umgekehrt) und für die Suche und Anzeigenplatzierung ein. Wir verdienen auch Geld, wenn die Wirtschaft wächst und wir Lindendollar herausgeben, um den Wechselkurs zu stabilisieren.

Ein weiterer wichtiger Vergleich ist der mit TecCent (QQ) - einer chinesischen Internetfirma, die ich eine ganze Zeit lang bewundert habe. Obwohl unsere Benutzerbasis sehr viel kleiner ist, ist unsere virtuelle Wirtschaft von einer ähnlichen Größe wie die von TenCent. Ein aktueller Artikel im Wall Street Journal berichtete, dass TenCent's virtuelle Währung (die von vielen der 233 Millionen regulär registrierten Usern benutzt wird), ungefähr 45% von $900Millionen der virtuellen Güterindustrie Chinas oder $380Millionen im letzten Jahr angesammelt hat. Diese Zahl ist sehr nah an dem Wert virtueller Währungstransaktionen in Second Life. Auf unseren Ergebnissen aus dem Q2 basierend (lest dazu den früheren Blogeintrag) sind Lindendollartransaktionen in Second Life knapp über $336M auf einer auf das Jahr umgerechneten Basis. Weil die Wirtschaft zur Benutzererfahrung gehört, erzeugt unsere viel kleinere Benutzerbasis in absoluten Begriffen beinahe so viel wirtschaftliche Aktivität wie TenCent.

Zusätzlich sind die Transaktionen, die in Second Life von Benutzer zu Benutzer abgewickelt wurden, im Q2 um 12% angestiegen und die Benutzerstunden wuchsen um 6% (um die Definitionen nachzulesen, schaut bitte in den früheren Blogeintrag). Landbesitz ist ein kritischer Bestandteil der Second Life Wirtschaft und die Nachrichten an dieser Front sind sehr gut. Die virtuelle Welt von Second Life hat sich im Q2 um 45% erweitert. Land im Besitz von Residents nimmt jetzt über 1.5 Milliarde Quadratmeter Platz in Second Life ein. Unsere Zunahme im Q2 war auf eine Änderung in unserem Landprodukt und der Preisgestaltung, um den Kauf von Landes für Erstkäufer leichter zugänglich zu machen, zurückzuführen. Die Strategie hat funktioniert.

Schließlich, und das ist der interessanteste Teil unseres Modells, wächst die Zahl "gewinnbringender" Unternehmen inworld stetig weiter an. Mit "gewinnbringend" meine ich, dass sie einen positven monatlichen Lindendollarfluss aus ihren Aktivitäten bei der Schaffung von Inhalten in Second Life haben. Das, was unsere Bewohner in Second Life erschaffen, demonstriert erstaunliche Phantasie und Kreativität. Second Life ist benutzererzeugte Inhalte und Zusammenarbeit in einem Maßstab, der in dem 2D Internet unvorstellbar sind. Du kannst ein Zimmer, ein Haus, ein Konferenzeinrichtung, einen Büropark, einen Nachtclub, ein Stadion, ein Spiel, ein Konsulat, ein Krankenhaus bauen - und die Liste geht noch weiter. Es gibt öffentliches Land für alle zum Genießen und private Versammlungsräume, die auf Mitglieder Deiner Gruppe oder Deines Unternehmens beschränkt sind. Diese ganze Kreativität, kombiniert mit der dynamischen Wirtschaft von Second Life gibt zehntausenden unserer Bewohner die Möglichkeit, richtiges Geld zu verdienen und zusätzlich noch mehr als die Hälfte unserer Gebühren mit den Einkünften zu bezahlen, die sie durch den Verkauf von Lindendollar erzielen, die sie durch die Erstellung wertvoller Inhalte verdient haben. Wegen unserem einzigartigen Geschäftsmodell ist Linden Lab gewinnbringend.

Wir nehmen einen großen Teil dieses guten Vermögens und investieren es in eine wesentlich verbesserte Erfahrung für Benutzer - bessere Registrierungs- und Orientierungsprozesse für neue Benutzer, eine einfach zu bedienende Oberfläche in unserem downloadbaren Client, bessere Werkzeuge für bestimmte Benutzergruppen, eine viel bessere Stabilität der Plattform (mehr dazu in einem getrennten Blogposting) und verbesserte Reichweite und Benutzersupport. Unsere Benutzer haben über ihre Bedürfnissen gesprochen und wir arbeiten hart daran, sie zu erfüllen.

Die Killerapplikation für Second Life fängt erst an, sich zu entwickeln. Obwohl die anfängliche Neuheit für mich nachgelassen hat, werde ich davon weggeblasen, wie effektiv Second Life für Meetings ist. Ich bin absolut davon überzeugt, dass dies eine Killerapplikation sein wird. Es gibt viel Forschung darüber, wie die Kommunikation durch einen Avatar die Selbstwahrnehmung und Wahrnehmung von Risken verbessert. Viele Leute, die noch kein Second Life Meeting erlebt haben, werden sagen: "Es gibt es keinen Ersatz für ein persönliches Treffen " Probiere Second Life für ein Meeting aus.

Jahrelang habe ich Videokonferenzen befürwortet und benutzt, um mit Kunden und Angestellten in Kontakt zu treten. Sie sparen Reisekosten ein, reduzieren den Kohlenstoffausstoss eines Unternehmens und eleminieren die in Flughäfen verschwendete Zeit. Leider können Videokonferenzen tödlich langweilig sein. Ein Second Life Meeting ist das Gegenmittel zum lästigen Videokonferenz. Du hast all die Werkzeuge, die Du in einem Meeting in der realen Welt auch benutzen würdest - zusätzlich kannst Du Deinen Computer benutzen, um Daten zu überprüfen, um eine schnelle Suche nach Hinweisen zu machen, Tabellen anzuschauen und so weiter - und Du hast die Möglichkeit, Textfragen, Antworten, Meinungen und feine Zwischenrufe hinzuzufügen. Und tatsächlich haben wir letzte Woche von einem neuen Resident gehört, der einen Browser zur gemeinsamen Benutzung inworld erstellt hat.

Die virtuelle Versammlungsumgebung für die Ausbildung zu benutzen ist eine noch aufregendere Killeranwendung. Dutzende von Universitäten kaufen Land von uns oder arbeiten jede Woche mit anderen inworld Anbietern zusammen und das Tempo beschleunigt sich noch. Siebzehn der Top zwanzig Universitäten in den USA besitzen Land in Second Life.

Um das im Blick zu behalten, was im Bereich der Ausbildung in Second Life passiert,Lest immer wieder mal das SLED Blog. Eine Liste der letzten Beiträge folgt hier unten

  • Der Christian Science Monitor diskutiert, wie Studenten aus aller Welt dazu in der Lage sind, durch Second Life im Ausland zu studieren.
  • Government Executive.com schreibt, wie Regierungsagenturen wie das Zentrum für Krankheitskontrolle und Verhütung ihre Gegenwart in Second Life verstärken, um das öffentliche Bewusstsein zu erhöhen.
  • CNET berichtet, dass das San Francisco Exploratorium Livebildmaterial von einer Sonnenfinsternis, die für den 01. August erwartet wird, in Second Life streamen wird.
  • Der Industry Standard berichtet, dass Cigna versuchen wird, durch die Schaffung einer eigenen Insel in Second Life die Gesundheitsausbildung leichter zugänglich zu machen.
  • ComputerWeekly.com diskutiert, wie die British Computer Society in Second Life eine Spezialistengruppe für e-learning gestartet hat.
  • Die Dallas Morning News präsentieren einen Artikel über die Verwendung von Second Life in der höheren Ausbildung.

Das, was Second Life für diese Dinge so anziehend macht, ist die Interaktion zwischen Studenten und Universitäten. Voicechat ist hier hauptausschlaggebend. Mit einem Kopfhörer können Residents mit anderen Residents reden, ebenso wie sie in der realen Welt tun würden. Mit dem räumlichen 3D Chat in Second Life können Residents von einer Konversation zu einem anderen gehen, als ob sie vor oder nach der Unterrichtsstunde zusammenstehen würden. Zufällige Konversationen sind mit anderen Formen von online Lernen, Telekonferenzen oder Videokonferenzen einfach nicht möglich.

Second Life führt die Industrie auf die Interoperabilität hin. Über $345 Millionen Dollar wurden allein in diesem Jahr in virtuelle Welten investiert, der Mangel an Interoperabilität wird schnell zu einem Albtraum für Benutzer werden. Wir nutzen unsere Führungsposition in der Industrie, um die architektonischen Standards zu schaffen, von denen wir denken, dass sie es den Metaversen ermöglichen werden, die Aufsplitterung zu vermeiden, die zur langsamen Annahme führt. Unsere Ankündigung mit IBM demonstrierte Interoperabilität zwischen Land, das von IBM gehostet wird und Second Life. Andere virtuelle Welten reden darüber, offen zu sein - wir verfolgen aggressiv offene Standards und demonstrieren Ergebnisse.

-{SCHLUSS}

Wie Ihr Euch denken könnt, bin ich sehr aufgeregt, was Second Life und die tiefgehende Wirkung, die diese virtuellen Welten auf unsere Leben haben werden, angeht. Wie viele von uns bei Linden Lab glaube ich an eine Zukunft, wo das Interagieren in einer virtuellen Welt das selbe ist, wie ich jetzt das Telefon abhebe. Als der Führender in virtuellen Welten - was die Anzahl von Benutzern, Benutzerstunden und die Größe unserer virtuellen Wirtschaft, die Einnahmen, Rentabilität und das Markenbewusstsein betrifft - nehmen wir unsere Verantwortung ernst. Wir werden fortfahren, in Innovationen zu investieren, die unseren aktuellen und künftigen Residents sowie der ganzen Industrie nützen. Zwei Monate bin ich dabei und aufgeregter als je zuvor! Vielen Dank für Euer Interesse.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Rolling Restart Di-Do 15.07.-17.07. um die Serverversion 1.23.1 zu verteilen

Verfasst am 15.07.08 Autor: Prospero Linden

Dienstag, 15. Juli 2008 um 16:44 MESZ von: Prospero Linden

[UPDATE 14:40 MESZ] Wir sind mit den ~1000 Hosts von 1.23.1 auf 1.22.4 zurückgegangen

[UPDATE 16.07.08 02:28 MESZ] Es zeigt sich in den Regionen, die bereits auf 1.23.1 aktualisiert wurden das Problem, dass in Estae Bannlisten Namen in der Form “(???) (???)” angezeigt werden. Wir planen vorsichtshalber, diese Regionen ab heute Mittag wieder auf 1.22 zurückzufahren und die Verteilung der 1.23 wahrscheinlich um einen weiteren tag zu verschieben. Wir werden auch die Daten von Serverabstürzen von dieser Testverteilung analysieren, um nach anderen Problemen zu sehen, die bisher noch nicht erkannt wurden, bevor wir eine endgültige Entscheidung treffen. – Joshua Linden

[UPDATE 23:22 MESZ] Die Testverteilung auf 1174 Regionen ist abgeschlossen. Aufgrund eines Fehlers, den Prospero beim Starten der Verteilung gemacht hat, gibt es rund 300 Regionen, die für weitere 10 bis 20 Minuten offline bleiben werden. Für das entschuldigt er sich.

[UPDATE 22:51 MESZ] Die Testverteilung auf 1174 Regionen hat begonnen.

[16:44 MESZ] Wir haben das Speicherleck, das in der Serverversion 1.23.0 enthalten war, gefunden und beseitigt. Deshalb werden wir diese Woche die Serverversion 1.23.1 auf Second Life verteilen. Diese enthält alle Fixes aus der 1.23.0 – lest dazu das Blogpost zur 1.23.0, um eine vollständige Liste der Änderungen zu erhalten - und ebenso einen Fix für den Bug bei den Zeilenumbrüchen von Texten in Objekten (SVC-2633) und das Speicherleck.

Der Server wird entsprechend dem folgenden Zeitplan verteilt werden:

  • Diensatg, irgendwann im Laufe des Tages: eine Testverteilung auf 1000 Testregionen. Wir haben vor, eine größere Testverteilung wie üblich durchzuführen, um eine ausreichend grosse Stichprobe dafür zu haben, sicherzustellen, dass es kein anderes Spaicherleck ausser dem gibt, das wir gefunden und behoben haben.
  • Mittwoch, 14:00-18:00 MET Wir werden die Serverversion 1.23.1 auf die Hälfte des Grids verteilen.
  • Donnerstag, 14:00-18:00 MET Wir werden die Serverversion 1.23.1 auf die Hälfte des Grids verteilen.

Wie üblich bei den rolling Restarts ist das eine Änderung auf der Serverseite; mit diesem rolling Restart zusammenhängend wird kein Clientudpate erforderlich sein. Die Regionen werden fünf Minuten, bevor sie neu gestartet werden, eine Warnmeldung bekommen.. Es gibt keine Möglichkeit, den Restart einer bestimmten Region zu verzögern. Die Regionen sollten innerhalb von 10 Minuten nach dem Herunterfahren neu starten. Wenn Deine Region länger als 20 oder 30 Minuten heruntergefahren bleibt, kontaktiere bitte den Support.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Mache ein cooles Shirt mit mit ArtRage - Videotip der Woche #41

Verfasst am 12.07.08 Autor: Torley Linden

Ich bekomme eine Menge Anfragen dazu, dass ich mehr Tutorials über die Erstellung von Inhalten machen soll — wie Dinge erstellt werden, die Du herzeigen, mit Freunden teilen und verkaufen kannst. Ich weiss, dass es weit verbreitetet Sorgen darüber gibt, dass es schwieriger erscheint, von Punkt A nach B zu kommen, als es wirklich ist, deshalb bin ich da, um Dir zu helfen, diese Bedenken platt zu machen.

In dem heutigen Tutorial, wirst Du lernen, wie einfach es ist, ArtRage zu benutzen — ein Programm eines Drittanbieters — um ausdrucksvoll ein Oberteil zu bemalen, dass ganz Dir gehört. ArtRage ist ausgezeichnet dazu geeignet, lebendige Texturen zu erstellen, die wie natürliche Materialien wie Ölarben, Stifte und Bleistifte aussehen. Es ist ebenfalls eines der grundlegenden werkzeuge hinter meiner beliebten Reihe von KOSTENLOSEN Torley Texturen und es gibt eine kostenlose Version (für Windows & Mac), mit der Du in Minuten starten kannst.

DIE HIGH-QUALITY VERSION HERUNTERLADEN

00:06 - Mit der Verrwendung von ArtRage beginnen 01:32 - Öffne eine Vorlage, um nachzufahren 02:48 - Bemale Dein Shirt 09:55 - Nebenbemerkung: Ändere die Farben der Skin in Deinem Viewer (im Release Candidate Viewer) 10:22 - Vorschau und Hochladen Deiner Shirttextur 11:23 - Mache Dein Shirt! 15:20 - Mehr kreative Ideen 16:15 - Schickt Torley Eure Shirts!

Du kannst die Vorlage von Robin Wood, die ich benutzt habe und viele andere Resourcen für Kleidung/Skins über die Seite mit Tutorials über Kleidung finden — dort gibt es von Residents erstellte Tutorials, die den künstlerischen Prozess für Dich leichter machen können, schaue Dir sie deshalb an. Und wenn Du etwas weisst, das dort fehlt, das dort sein sollte, füge es hinzu!

Du kannst Dir auch die Originaldateien für das Shirt herunterladen, die ich in dem Video vorgestellt habe.

Zeigt mir, was Ihr gemacht habt, ich freue mich darauf, stolz auf Euch zu sein. :D

Torley Linden

    Schaut Euch mehr Videotutorials an!
Übersetzt von Igel Hawks Quelle


[UPDATE] Rolling Restart Mi/Do 9-10 Juli — Bitte testet die Serverversion 1.23 auf dem Previewgrid

Verfasst am 11.07.08/04.07.08 Autor: Prospero Linden

Samstag, 12. Juli 2008 um 01:45 MESZ / Freitag, 04. Juli 2008 um 01:36 MESZ von: Prospero Linden

[UPDATE 22:04 MESZ] Wir haben den Fix auf dem Previewgrid(en) überprüft. Wir werden alle Hosts, die heute bereits einen rolling Restart gemacht haben, ab morgen, 05:00 MET erneut einem rolling Restart unterziehen. Diese Hälfte des rolling Restarts wird ungefähr 3 Stunden dauern und alle Regionen mit 1.23.0 betreffen. Morgen werden wir, entsprechend dem ursprünglichen Zeitplan die Version 1.23.1 auf alle Hosts verteilen, die derzeit noch auf 1.22.4 laufen.

[UPDATE 21:00 MESZ] Kurz nachdem der rolling Restart erledigt war, wurde ein Bug (SVC-2633(en)) erkannt. Ein Fix dafür wurde erstellt und auf den “Second Life Beta Server” Channel auf dem Previewgrid(en) zum Testen verteilt. Der Plan ist es, die Regionen sobald der Fix überprüft ist und wir sicher sein können, dass dieser die Stabilität des Grids nicht beeinflusst, erneut mit einem rolling Restart mit der Version “1.23.1″ zu aktualisieren. Beobachtet den Feed mit den Grid Status Updates, um weitere Informationen zu bekommen.

[UPDATE 16:48 MESZ] Die erste Hälfte des rolling Restarts ist erledigt.

[UPDATE 14:16 MESZ] Die erste Hälfte des rolling Restarts hat begonnen. Wir schalten den Landstore für die Zeitdauer dieser Verteilung ab.

[UPDATE 05:50 MESZ] Die Testverteilung auf 310 Regionen ist erledigt.

[UPDATE 11.07.08 05:00 MESZ] Die Testverteilung auf 310 Regionen beginnt jetzt. (Der Fehler mit den zentralen Datenbanken, der vorher von Joshua gemeldet wurde, ist behoben worden und die zentralen Server laufen jetzt alle mit der Version 1.23.0.)

[UPDATE 10.07.08 04:47 MESZ] Wir verschieben den rolling Restart wieder um einen Tag. Vielleicht verschieben wir ihn auch auf nächste Woche; wir werden das dann Morgen (heute oder Freitag MET) bekanntgeben. Im Moment ist es geplant, die Testverteiltung am Freitag in der Früh zu machen, gefolgt von den rolling Restarts von jeweils der Hälfte des Grids am Freitag und Samatag Nachmittag. Der Plan unten wurde aktualisiert, um diese Änderung wiederzuspiegeln.

[UPDATE 09.07.08 00:56 MESZ] Wir verschieben die Zeiten für den rolling Restart um einen Tag, so dass die Testverteilung Donnerstag Früh und die endgültige Verteilung Donnerstag und Freitag Nachmittag stattfinden werden. Der Zeitplan unten wurde aktualisiert, um das wiederzuspiegeln.

[01:36 MESZ] Wir werden die Serverversion 1.23 nächste Woche mit einem rolling Restart auf Second Life verteilen und dabei folgendem Zeitplan folgen:

  • Mittwoch, 09.07. 04:30 MESZ: eine Testverteilung auf ~300 Regionen
  • Mittwoch, 09.07. 14:00-18:00 MESZ: ein rolling Restart von der Hälfte des Grids
  • Donnerstag, 10.07. 14:00-18:00 MESZ: ein rolling Restart vom Rest des Grids

Jede Region wird für ca. 10 Minuten heruntergefahren sein; die Regionen werden Warnmeldungen bekommen, die 5 Minuten bevor sie neu gestartet werden, beginnen. Wenn Deine Region mehr als 20 oder 30 Minuten heruntergefahren bleibt, kontaktiere bitte den Support. Es gibt keine Möglichkeit, den Neustart einer bestimmten Region zu verzögern. Es wird kein Clientupdate als Ergebnis dieses rolling Restarts notwendig sein.

Bitte helft uns sicherzustellen, dass dieser Programmcode so fehlerfrei wie möglich ist! Testet diese Version auf dem Preview Grid(en). Der Programmcode, der auf Second Life verteilt werden soll, ist derzeit auf dem “Second Life Beta Server” Channel auf dem Preview Grid verfügbar. Wenn Du die Änderungen tetsten möchtest und sicher sein willst, dass Deine Objekte oder Skripten richtig funktionieren, folge den Anweisung für das Einloggen auf den the Preview Grid(en). Die neue Serverversion ist 1.23 und ist auf den Regionen, die im “Second Life Beta Server” Channel sind; es gibt auch andere Regionen auf dem Preview Grid. Wenn Du irgendwelche Probleme findest, stelle zuerst sicher, dass Du wirklich die neue Version testest; die ober verlinkte Wikiseite über den Preview Grid enthält Anleitungen, um den Channel der Version herauszufinden, in der Du Dich gerade befindest(en). Bitte berichte alle Probleme oder Schwierigkeiten, die Du findest durch die Verwendung unseres Issue Trackers(en). Berichte das Problem als Serverproblem (SVC) und kennzeichne es als Problem mit der Version 1.23

Unten ist eine Liste der Änderungen, die mit dieser neuen Serverversion eingeführt werden:

  • Änderungen:
    • Neuer LSL Aufruf, um die Agents in einer Region zu zählen: llGetRegionAgentCount()(en) (Hinweis: Das wird nicht verwendbar sein, bis der Aufruf auch im Viewer unterstützt wird; das wird voraussichtlich in dem 1.21 Viewer enthalten sein.)
    • Neuer LSL Aufruf, um die Sprache des Clients des Benutzers festzustellen: llGetAgentLanguage(llDetectedKey(0)))(en) (Hinweis: Das wird nicht verwendbar sein, bis der Aufruf auch im Viewer unterstützt wird; das wird voraussichtlich in dem 1.21 Viewer enthalten sein.)
    • Dynamische Sounddrosselung. Das wird jetzt anders gemacht, wie es vor einigen Wochen gemacht (und wieder entfernt) wurde. Probiere Deine Inhalte auf dem Preview Grid aus, wenn Du sicherstellen willst, dass dieses Serverrelease sie nicht ausser Funktion setzt!
  • Fixes:
    • Havok4 Fixes:
      • SVC-2485(en): Phantomobjekte kollidieren mit virtuellen Prims in 1.22.2
      • SVC-2484(en): llVolumeDetect()(en) scheitert beim Erkennen von manchen Avataren
      • SVC-2448(en): llUnSit(en) Attacke/Bug
      • MISC-1261(en): Sim stürtzt in Folge des Unlinkens einer Gruppe von überlappenden, einzeln gescripteten Prims, die mit llTargetOmega rotieren, ab.
      • Fix für llSetLinkPrimitiveParams(en)
      • Toxic message alert (’Unable to create item that has caused problems on this region) ist jetzt ein Skriptfehler und gedrosselt
      • Fix für den XML Parser, um die Simulatorperformance zu verbessern
      • Behoben: Simabsturz beim rezzen von komplexen Objekten.
    • Andere Fixes:
      • SVC-1507(en): Notizen scheitern für grosse Gruppen
      • SVC-216(en): Neue Emailmitteilung über Autoreturn zeigt falschen Namen der Region & Position
      • VWR-4513(en): SL nimmt mein Geld, aber gibt mir die Dienste nicht frei, für die ich bezahlt habe
      • VWR-3729(en): Notizen werden auch empfangen, wenn “Receive Group Notices” deaktiviert ist
      • Behoben: LSL Changed(en) Ereignis bei der Überquerung von Regionen benimmt sich mangelhaft
      • Behoben: Gesten werden deaktiviert, wenn sie zwischen Ordnern verschoben werden
Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Wiki Infoseiten, oh my!

Verfasst am 05.07.08 Autor: Torley Linden

Leider habe ich diese Woche keinen Videotip und verspreche, bis zum nächsten Samstag mehr unternützsames (nützliches + unterhaltsames) Wissen in bewegten Bildern zu haben.

Ich will grössere Aufmerksamkeit auf einige nützlich Wiki Infoseiten lenken, die vielleicht Antworten auf einige Deiner Fragen enthalten können und überall verteilte Resourcen auf einen Blick zusammenbringen.

Wenn Du nicht weisst, was ein "Wiki" ist, lerne hier mehr. Wikis sind fantastisch, weil zusätzlich zum Browsen der Seiten auch jeder dazu beitragen kann. Dieese Seiten sind relativ neu und warten darauf, verbessert und optimiert zu werden — wenn Du also etwas grossartiges hinzuzufügeb hast, nur zu und bearbeite die Seite!

  • Zugänglichkeit - Second Life entwickelt sich ständig weiter, um menschlicher zu sein und für diejenigen benutzbarer zu werden, die behindert sind oder spezielle Bedürfnisse haben. Von Experimenten mit Gehirnwellen bis zu Verbesserungen der Benutzeroberfläche, um die Erfahrung angenehmer zu machen, diese Gewinne gehören auf diese Seite.
  • Entdecken - Wege, um coole/kewle Dinge inworld zu finden. Ob es von Residents erstellte Seiten sind, die sich auf Höhepunkte und das Finden von Land oder soziales Netzwerken im Allgemeinen konzentrieren, sie sollten hier mit drauf sein, damit zukünftige Residents die Dinger einfacher finden können.
  • Limits - Eine einfache List von Beschränkungen in Second Life, zum Beispiel die maximale Anzahl von Prims, die verlinkt werden können, wie hoch man ohne zusätzliche Hilfsmittel fliegen kann und diese vertrackten Seitenverhältnisse von Bildern im Profil.

Ebenfalls wird vorgestellt… der Grundlegende Werkzeugsatz für Resourcen! Unser V-Team (schaue Dir deren Blog an, y0) hat diesen zum Teil dafür zusammengestellt, um einfach Informationen für unsere Mentoren zu teilen, aber jeder, der eine handliche Liste von Supportartikeln, Videotutorials, Orten von Linden inworld, etc. möchte, sollte diese Seite seinen Bookmarks hinzufügen.

Etwas gelernt? Teile es mit einem Freund.

Torley Linden Resident Informationsmanager der auch SL5B Bilder geniesst!

Übersetzt von: Igel Hawks

Quelle: http://blog.secondlife.com/2008/07/05/wiki-info-pages-oh-my/ (en)

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Knowledge Base Artikel der Woche #31 Navigation in der Welt

Verfasst am 04.07.08 Autor: Kate Linden

Wie benutze ich die Weltkarte?(en) ist diese Woche unser vorgestellter Artikel. Lerne etwas über Kartenlegenden, Navigationsmarkierungen, Auffinden von Freunden, Erstellen von SLURLs und mehr!

Wir haben diese Woche einen Höhenflug und haben eine besondere Überraschung dazugefügt! Neue und altgediendte Kartenbenutzer gleichermassen: Eine Belohnung in Form von Bärengüte erwartet Euch. Supportteams haben besondere Teambären erstellt, die auf dem I-World Island von jetzt bis Montag, 22:00 MET platziert sind. Hier ist noch eine kleine Hilfe. Ich gebe Euch verschiedene Koordinaten, auf denen Ihr landen köönt und dann geht die Jagd los! Neu in der Benutzung von Koordinaten? Lies' unseren Artikel der Woche!

Central Area: I-World Island (107,129,24) or (147, 130,24) or (130,175,26) In-World Expo Area: I-World Island (177,185,23) International Area: I-World Island (185,74,29) Kiosk Area: I-World Island (72,53,23) Science Laboratory & Museum Area: I-World Island (82,172,22)

Besonderen Dank an das VTeam, I-World Team, GTeam und die Concierges für diese Teambären. Ihr werdet auch Bären von Gail Linden, Teeple Linden und Matthew Linden neben Bären von anderen I-World Team Lindens kreuz und quer verteilt finden.

Heute feiert unser Dokumentationsteam den Independence Day und unsere normale Officehour, die am Freitag um 23:00 MET stattfindet, wird nächste Woche wieder aufgenommen. Wir lassen Euch in unserer Abwesenheit noch die Aufgabe, in der Nähe unseres wie ein Pier gestalteten Büros in Beaumont etwas zu finden: Knowledge Bär 1.0!

Kate Linden

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B Abschlussrede von Mitch Kapor: Montag 18:00 MESZ

Verfasst am 04.07.08 Autor: Everett Linden

[UPDATE 07. Juli 2008 16:43 MESZ] Die SL5B Regionen werden heute zwischen 16:00 und 17:45 MESZ wegen Wartungsarbeiten vor der Abschlussrede geschlossen sein.

[18:00 MESZ] Um den SL5B abzuschliessen, wir das Mitglied des Linden Lab Aufsichtsrates Mitch Kapor eine Rede über das Thema "Second Life als eine revolutionäre Technologieplattform" halten. Zusätzlich zu SL als kreativer, sozialer Raum wird er die Wichtigkeit des Einsatzes von SL für breitere Anwendungen wie Erziehung, Ausbildung, Menschlichkeit, Kunst, Mode, medizinische Forschung, Architektur und Design, Wissenschaft und Unterhaltung diskutieren. Die Rede wird auf der [http://slurl.com/secondlife/Second%20Life%20Birthday/196/225/23/

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B: Community Information Texttranskript jetzt verfügbar!

Verfasst am 04.07.08 Autor: Torley Linden

Als Teil unserer Feierlichkeiten war ich gerade neben Kate Linden (Moderatorin), Jeremy Linden und Dimitro Lewis auf einer Podiumsdiskussion, um mit unserer geschätzten Zuhörerschaft zu diskutieren.

Über was? Über einen meiner bevorzugten Punkte in Second Life… Community Information — teilen und verteilen von Wissen, um Dein SL besser zu machen!

Von der Knowledge Base über das Wiki bis zu den Video Tutorials, es ist einfach KLASSE, wenn die Antworten auf Deine Fragen existieren… aber es NERVT, wenn Du sie nicht finden kannst. Das ist der Grund wozu wir da sind.

Lest das Transcript, verfolgt die Links und wenn Du in den Staaten zuhause bist oder das ehrenhalber fühlst, habe ein unabhängiuges Wochenende!

-Torley Linden

R zu dem E zu dem M! ALLE MACHT DEINER SCHÖPFUNG!

… und bleibt gespannt auf mehr KB Artikel und Videotip Ungeheuerlichkeiten…

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Optionaler Release Candidate Viewer 1.20 RC12 jetzt verfügbar

Verfasst am 03.07.08 Autor: Ramzi Linden

Heute veröffentlichen wir einen neuen Release Candidate, 1.20 RC12. Wenn Du bisher schon den Release Candidate (RC11) benutzt hast, wirst Du dazu aufgefordert werden, auf den RC12 mt den letzten Bugfixes zu aktualisieren. Aber der Release Candidate ist immer eine Serie von optionalen Viewern, bei denen Du Dich entscheiden kannst, sie zu benutzen oder nicht — oder ihn parallel zum Standardviewer, der immer auf unserer Seite mit den Downloads (oder über http://get.secondlife.com ) angeboten wird, auf Deinem Computer zu benutzen.

Wie ich in der letzten Ankündigung zum RC(en) bereits gesagt habe, entwickeln wir gegenwärtig Programmcode, der es Dir erlauben wird, die Benutzeroberfläche zwischen der klassischen grauen Frabe oder einem helleren Farbschema von Dazzle umzuschalten (wie es in VWR-5059 angefragt wurde). Aber dieses Feature ist noch nicht getestet und fertig für die Veröffentlichung. In der Zwischenzeit… veröffentlichen wir den RC12 wieder mit abgeschaltetem "Watchdog”. Wir haben auch, wie vorgeschlagen, die Änderung im Verhalten des Schnappschussfeatures beseitigt, das im RC6 aufgetaucht ist - die darin bestand, dass das Hochladen eines Schnappschusses Deinen Bildschirm auf quadratische Dimensionen verzerrt hat.

Bitte macht weiter damit, alle neuen Probleme im Issue Tracker zu berichten und stellt dabei sicher, dass die Option “Affects Version/s” auf “1.20 Release Candidate” eingestellt ist.

Um mit der Verwendung des neuen Release Candidate zu beginnen, besuche bitte die Testviewers Downloadseite (Hinweis: Benutze die Links am unteren Ende der Seite, unter "Test Viewers")!

Release Notes für Second Life 1.20(12) 02. Juli 2008

Fixes:

  • Behoben: VWR-7178: ‘Einen Schnappschuss hochladen’ kann keine Vollbildaufnahmen machen; ist auf quadratische Bilder beschränkt
  • Behoben: Erlaubt doch, die Option –set mehrfach in der Kommandozeile anzugeben
  • Behoben: Schaltet das Threadmonitoring (Watchdog) in den Einstellungen für den Release Candidate wieder ab

Fixes in der Lokalisierung:

  • Behoben: VWR-7086: floater_buy_land.xml enthält immer noch Meldungen, die sich auf First Land beziehen
Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B: Texttranskripte von M Linden’s Fragen & Antworten auf TSL jetzt verfügbar!

Verfasst am 03.07.08 Autor: Torley Linden

Ganz im Geiste von SL war M Linden anwesend, um Fragen im Textchat auf Teen Second Life zu beantworten!

Der Enthusiasmus unserer Teen Residents ist unbezähbar. Während unserer Versammlung in der TSL BIRTHDAY Region wurden wir von aufgeregten IMs, Freundschaftsangeboten und Anfragen zu den Bären überschwemmt! Zahlreiche Teens konnten einfach nicht anders, als ihre Begeisterung laut zum Ausdruck zu bringen.

Wenn Du es verpasst hast oder einfach neugierig bist, ist hier das Texttransskript(en). M und die Moderatoren Blue und Mia haben es farblich aufgepeppt, um es leichter lesbar zu machen. Viel Spass dabei!

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B Roundtables: Teens und Community Information

Verfasst am 03.07.08 Autor: Everett Linden

Heute ist für jeden etwas dabei! M wird um 20:00 MESZ auf den Teengrid erscheinen. Der Autor Tom Boellstorff wird sein neues Buch um 21:00 MESZ auf SL5B Linked diskutieren und um 24:00 MESZ wird ebenfalls auf SL5B Linked eine Podiumsdiskussion zur Community Information statfinden.

M wird die Teens in TSL ansprechen, die grossartige Arbeit, die sie wie auch Organisationen wie Global Kids dort machen anerkennen. Moderiert von Blue Linden wird er auch einige von ihren Fragen und Gedanken über TSL beantworten. Die Session wird im Chat stattfinden und es werden so bald wie möglich Transkripte verfügbar gemacht werden.

‘Die Ankunft des Alters in Second Life’ zeigt, wie virtuelle Welten die Ideen über Identität und Gesellschaft verändern können. Anthropologie in Territorien bringend, die früher noch nie studiert wurden, demonstriert Tom Boellstorffs Buch, dass Menschen in gewisser Hinsicht immer schon virtuell waren und dass virtuelle Welten mit all ihrer reichen Komplexität auf einer Kapazität der Menschen für Kultur aufgebaut sind, die so alt ist, wie die Menschheit an sich.

Second Life ist voll von Features und Diensten, die bereit dazu sind, erforscht zu werden. Unsere Gesprächsrunde, eine Mischung aus Lindens und Residents, wird Informationen über Gruppen, Erstellung von Inhalten genauso vorstellen wie Resourcen für die Ausbildung und wie sie zusammenhängen. Kommt zu unserer lockeren Versammlung von Fragen & Antworten und erweitere Deine inworld Erfahrungen.

Wie immer ist der vollständige Zeitplan im Wiki(en) zu finden.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B: Aufzeichnung des Forums zu Urbanismus, Architektur & Planung jetzt verfügbar

Verfasst am 03.07.08 Autor: Everett Linden

Vielen Dank an den Moderator Rissa Maidstone; die Aufzeichnung des Roundtablegesprächs: Urbanismus, Architektur & Planung: Wie Second Life helfen kann, die städtische Landschaft in der physikalischen Welt zu erstellen und umgekehrt ist jetzt verfügbar(en).

Sie steht auch im SL5B Wiki(en) zur Verfügung.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


[BEHOBEN] Logins und inworld Dienste immer wieder für einige Residents nicht verfügbar

Verfasst am 03.07.08 Autor: Unknown

[BEHOBEN 03:37 MESZ] Die Logins haben sich genauso wie die anderen Probleme stabilisiert. Zum jetztigen Zeitpunkt sollten sich wieder alle einloggen können. Vielen Dank für Eure Geduld.

[UPDATE 03:26 MESZ] Wir haben weiterhin Loginprobleme. Wir arbeiten daran, das so schnell wie möglich zu beheben.

[UPDATE 03:00 MESZ] Auch beim Einloggen in den Livechat und das Supportportal treten derzeit Schwierigkeiten auf. Wir werden Euch über den Status auf dem Laufenden halten.

[02:29 MESZ] Uns liegen Berichte über zeitweise sporadische Nichtverfügbarkeit von einigen Diensten vor, wie dass Logins nicht funktionieren, Transaktionen fehlschlagen und dass der Landstore offline ist. Wir wissen um das Problem und arbeiten daran, diese Dienste so schnell wie möglich wieder online zu bringen.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B: Roundtables Ausbildung in Deutschland, Gesundheitsvorsorge, Datenvisualisierung

Verfasst am 02.06.08 Autor: Everett Linden

Das erste Plenum, das stattfinden wird - Pädagogische Projekte in Deutschland - wird um 18:00 MET beginnen. Das zweite Treffen, Die Zukunft der Gesundheitsvorsorge in virtuellen Welten, wird um 20:00 MET beginnen. Das dritte Forumsgespräch, Visualisierung von realen Daten in einer virtuellen Welt, wird um 21:30 MET anfangen und das abschliessende Gespräch, Spass haben beim Lernen im Deutschen Erwachsenenbildungszentrum, wird um 22:30 MET beginnen.

Das erste Forumsgespräch wird um die schnelle Ausdehnung deutscher pädagogischer Aktivitäten in SL gehen. Jean Linden von Linden Lab wird mit einem Leitgedanken über internationale Projekte in SL das Gespräch eröffnen und Einblicke aus erster Hand gewähren. Bernd Schmitz (Bernd Celt) der Fachhochschule Köln ist der erste deutsche Pädagoge gewesen, der eine 3D Präsenz hatte und Orientierungsaktivitäten in SL gegonnen hat. Michael Lange von Metaversa (Ziggy Moonflower) ist einer der wenigen Deutschen mit Projekten auf dem Teengrid. Matthias Rückel (Dia Diqui) von time4you konzentriert sich auf SL als eine E-Learningplattform und einen Ort zum Lernen für Firmen. Torsten Reiners (Tyke McMillan) organisiert und verwaltet die SL-Aktivitäten der Universität Hamburg, um als erste in Deutschland mit einer eigenen Sim zu beginnen. Hanno Tietgens vom Buero X Media Lab wird eine Darstellung des aktuellen Stands des Projektes zum kollaborativen Arbeiten der Campus Hamburg Initiative und der Projekte zum Lernen auf weite Entfernungen des TÜV NORD geben. Die Vorträge und die Diskussion werden in Englisch abgehalten werden.

Das dritte Forumsgespäch wird nächsten offensichtlichen Schritt in der Evolution virtueller Welten, die Visualisierung von Daten, besprechen. Sie befinden sich in dem Stadium, dass zu erkennen ist, dass sie dadurch, dass sie als Anzeigemöglichkeit für Datenapplikationen lebendig werden, wenn Informationen in ihnen bereitgestellt, Daten hineingestreamt und visuel dargestellt werden. Diese Sitzung präsentiert mehrere innovative Anwendungen zur Datenvisualisierung von Unternehmen und aus der akademischen Welt. Die Community, die sich mit der Datenvisualisierung in virtuellen Welten beschäftigt, ist über das Wiki(en) und die Gruppe "Data Visualization" in Second Life organisiert, die auf dem Opensource Data Viz Island, das in den SciLands liegt, zusammenarbeitet und Werkzeue zeigt.

Die abschliessende Podiumsdiskussion wird sowohl in Deutsch wie auch auf Englisch stattfinden. Vom Moderator: “Unterricht, der Spass macht und die 3D-Möglichkeiten von SL voll ausschöpft. Das ist unsere Spezialität, wofür wir auch den europäischen e-learning Award eurelea (www.eurelea.org) in 2008 bekommen haben. Heute demonstrieren wir unseren Unterrichtsstil (in SLVoice). Hören reicht. Mikro ist nicht erforderlich.

Classes that bring fun in your SL Life and where all 3D- possibilities that SL offers, are used to create an interesting learning unit.This is our speciality. We won the European e-learning Award eurelea 2008 (www.eurelea.org) with our SL-concept and would like to show you why. Please activate your SLVoice. No micro necessary. Being able to listen is enough.”

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


Untersuchung von Schwierigkeiten bei PayPal Transaktionen

Verfasst am 02.07.08 Autor: unknown

[00:11 MESZ] Eine Anzahl von Residents stellt das Scheitern von PayPal Transaktionen fest. Wir untersuchen diese und werden diesen Eintrag aktualisieren, sobald wir zusätzliche Informationen haben.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


2008 Hippo Awards — Nominierungen jetzt eröffnet

Verfasst am 02.07.08 Autor: Liana Linden

Die Hippos kehren zurück!

Wir nehmen jetzt Nominierungen für die zweiten jährlichen Linden Lab Innovationsawards entgegen. Auch als "Die Hippos" bekannt, ehren diese Auszeichnungen Mitglieder der Open Source Community, die über das letzte Jahr die bedeutungsvollste Auswirkung auf das Second Life Viewer Projekt gehabt haben. Wer sind diese Leute? Sie sind C++-Entwickler, die mehr als 200 Patches eingereicht haben, die in den letzten zwölf Monaten in den Standard Second Life Viewer integriert worden sind. Sie sind Leute mit verschiedenartigen Talenten und Hintergründen, die eine enorme Menge von der Arbeit gemacht haben, die Protokolle zu dokumentieren, Bugs anzuschauen und zum Wachstum des Viewers auf unzählige Arten beigetragen haben. Linden Lab dankt all diesen Beitragenden und wir freuen uns darauf, die Superhelden der Community zu ehren, die das Second Life Viewer Projekt zu einem Erfolg gemacht haben.

Dieses Jahr ehren wir die Beitragenden der OpenSource Community in fünf Kategorien. Wenn Du eine Nominierierung machen möchtest, über die Arbeit der derzeit Nominierten lesen oder mehr über die Hippos lernen möchtest, dann lies' bitte weiter.

WIE ES ABLÄUFT

Nominierungen Wenn Du Mitglieder der Open Source Community für einen Hippoaward nominieren möchtest, dann

  • melde Dich bitte am [JIRA Issue Tracker(en) an und füge den Second Life Avatarnamen des Nominierten als Subtask der geeigneten Kategorie (siehe unten) hinzu und
  • schreibe einen Kommentar über das, was der Beitrag war und warum Du findest, dass er vorbildlich ist. Bitte zitiere JIRA-Probleme , Wikiseiten oder andere Beispiele des Beitrages wo immer es möglich ist.

Nominierungen sind von jetzt bis zum 8. Juli 2008 21:00 MESZ geöffnet.

Zusätzliche Hinweise:

  • Obwohl der Issuetracker eine Abstimmungsfunktion hat, werden Gewinner nicht durch öffentliche Abstimmung, sondern durch den juryprozess, wie er unten beschrieben ist, ermittelt.
  • Bitte erstelle nur einen JIRA-Eintrag pro Kandidat und pro Kategorie. Du bist aber dabei willkommen, durch das Kommentieren des im JIRA erstellten Eintrages in dem Namen des Nominierten zu unterstützen.
  • Leute können auch in mehreren zutreffendden Katagorien nominiert werden

Berechtigung

  • Kandidaten, sind dazu berechtigt, als Gewinner in Betracht zu kommen, wenn ihr Beitrag zwischen 01.07.2007 und 30.06.2008 gemacht wurde.
  • Mitarbeiter von Linden Lab und deren Familienmitglieder sind nicht zum Gewinn berechtigt.

Beurteilung

Das sind Auszeichnungen nach Juryentscheidung und Gewinner werden durch ein von den Schiedsrichtern benutztes Punktsystem ausgewählt werden. Die Jury wird aus Linden Opensource Teammitgliedern und Entwicklern bestehen.

Kategorien

Kandidaten sollten nicht nur eine große Erfolgsliste in ihre jeweiligen Kategorien zeigen, sondern auch Grundwerte der Community von Kollegialität und Respekt veranschaulichen.

Besuche die JIRA-Links unten, um eine Beschreibung der Kategorie zu lesen und Nominierungen vorzunehmen.

  • Beste Dokumentation MISC-1301](en)
  • Bester Projektorganisator MISC-1302](en)
  • Bester Beitrag MISC-1303](en)
  • Der Jesse Malthus Award für den besten Einfluss auf die Community MISC-1304](en)
  • Beitragender des Jahres MISC-1305](en)

Wir haben von letztem Jahr einige der Kategorien neu bestimmt und haben eine neue hinzugefügt, um Überschneidung zu reduzieren und die mit Awards abgedeckte Breite der Arbeiten, die von der Community kommen, zu vergrössern.

Awards

Die Gewinner der Awards werden Anfang September bekanntgegeben werden. Ich werde eine weitere Mitteilung mit dem genauen Datum und Ort des Ereignisses veröffentlichen. Du kannst Dir die Ankündigung der Awards von letzten Jahr auf dem Blog(en) anschauen.

Preise

Die Gewinner der 2007 Hippo Awards haben ein mietfreies Grundstück auf der Opensource Insel Hippotropolis für ein Jahr und ein Geldgeschenk in Lindendollars bekommen. Der Beitragende des Jahres hat auch einen Macintosh Computer bekommen. Aufgrund der Rückmeldungen der Gewinner des Jahres 2007 haben wir dieses Jahr einige Änderungen bei den Arten der Preise und deren Verteilung gemacht, allerding wird der insgesamte Wert der Preise gleich bleiben. Eine spätere Ankündigung wird auf die Details der diesjährigen Preise eingehen.

P.S. Nebenbei gesagt, wenn Du mit dem Hippo Begriff nicht vertraut bist, das Nilpferd (auf englisch = Hippopotamus) war lange Zeit das "Maskottchen" von Second Life. In den frühen Tagen handelten Ankündigungen von Linden lab in den öffentlichen Foren zum Geschehen rings um die Dienste oft vom dramatischen Einsatz von mit Superkräften ausgestatteten, aber versteckt lebenden Hippos, die den Grid vor Bugs beschützten, die von bösen Gnomen ausgesetzt wurden. Das schien ein geeignetes Icon für das Opensource Projekt zu sein.

- - - - -

Die LINDEN LAB INNOVATION AWARDS sind nur für Unterhaltungzwecke gedacht und haben keinen finanziellen oder ander Werrt. LINDEN LAB, LINDEN RESEARCH, und SECOND LIFE sind Trademarks oder registrierte Trademarks von Linden Research, Inc.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


SL5B Roundtable: Wissenschaftler und wssenschaftliche Reichweite 02:00 MESZ

Verfasst am 02.07.08 Autor: Everett Linden

Diese Nacht wird Spezialisten für die Reichweite der Wissenschaft zusammenbringen, um darzustellen, wie sie wirkliche Wissenschaft in die Community von Second Life bringen.

In der Form einer offenen Diskussion mit Fragen und Antworten aus dem Publikum hoffen sie, die "normalen" Residents mit Wissenschaft zu beschäftigen und neue Ideen für die Wissenschaft in Second Life in der Zukunft anzuregen.

Es wird Vortragsmaterialien in der Form eines Videos und Einzelbildern sowie eine offene Diskussion mit Fragen und Antworten vom Publikum geben. Auf dem Second Sight Blog(en) sind Details zu den Wissenschaftlern und ihren Hintergründen zu finden. Veranstaltungsort ist hier(en) zu finden.

Übersetzt von Igel Hawks Quelle


[ERLEDIGT] Logins, Registrierungen, Landstore am Mittwoch Nachmittag offline

Verfasst am 01./02.07.08 Autor: Teeple Linden

[BEHOBEN 17:14 MESZ] Der ausgefallene Host wurde ersetzt und jeder sollte sich jetzt wieder einloggen können.

[UPDATE 16:42 MESZ] Logins, Registrierungen und der Landstore sind wieder online. Allerdings ist einer unserer Hostrechner ausgefallen und das führt dazu, dass sich einige Residents nicht einloggen können und einige der inworld Gruppen nicht normal funktionieren. Unsere Ingenieure arbeiten gegenwärtig an diesem Problem und wir werden Euch hier auf dem Laufenden halten.

[UPDATE 16:34 MESZ] Inworld Transaktionen sind durch das Datenbankupgrade beeinträchtigt worden und wurden nicht abgeschlossen. Das solte in Kürze behoben sein.

[BEGONNEN 02.07.08 16:08 MESZ] Um die Erfahrung von Second Life zu verbessern, machen wir gereda jetzt ein Upgrade der Hardware für die Datenbanken. Das Upgrade hat gerade angefangen und sollte maximal eine Stunde dauern. Während dieser Zeit werden die Logins, die Registrierung von neuen Accounts und der Landstorenicht verfügbar sein; Residents, die sich aber bereits inworld befinden, werden trotzdem nicht zum Logout aufgefordert werden.

[00:30 MESZ] Um die Erfahrung von Second Life zu verbessern, werden wir am kommenden Mittwoch, 02. Juli, Hardwareupgrades für die Datenbanken durchführen.

Für das Upgrade ist ein Beginn um 16:00 MESZ geplant und es sollte maximal eine Stunde dauern. Wärend dieser Zeit werden die Logins, die Registrierung von neuen Accounts und der Landstorenicht verfügbar sein; Residents, die sich aber bereits inworld befinden, werden trotzdem nicht zum Logout aufgefordert werden.

Wir werden über Fortschritte während des Upgrades auf der Statusseite berichten.

Übersetzt von Igel Hawks (en) und http://status.secondlifegrid.net/2008/07/02/post148/ Quelle